Wirmighausen

Wirmighausen gehört zur Gemeinde Diemelsee und liegt idyllisch im Tale am Bicke-Bach.

Hier im Dorf gibt es wohl mehr Vereine als Einwohner, sagt der Volksmund mit einem gewissen Schmunzeln 😏 und sicher ist da schon irgendwas dran, an der Mär ums handfeste Feiern.

Idyllisch liegt es da, inmitten von Wäldern, Feldern und Weiden. Die Aussiedlerhöfe und das benachbarte, aber irgendwie integrierte Büninghausen bringen zusätzlichen Reiz in die Atmosphäre rund um die Gemeinde.

Ein Auszug der Website der Gemeinde-Diemelsee

Wirmighausen

1043 besaß das Stift Horhusen (Niedermarsberg) das Zehntrecht. Wirmighausen gehörte zum Gogericht Flechtdorf und zum Freistuhl Mengeringhausen. Eine Kapelle wurde in den Jahren 1457 bis 1480 gebaut, die jetzige Kirche 1906 bis 1908. Wirmighausen ist eine Oase der Ruhe und Geborgenheit. Ausgedehnte, wildreiche Waldgebiete mit schönen, ruhigen Wiesentälern, gut beschilderte Wanderwege mit Ruhebänken und Schutzhütten. Schön angelegte Grillstation mit Wassertretbecken und eine Freizeitanlage mit Spielplatz und Sportanlagen, Wirmetalhalle, Backhaus. Mineraliensammler werden in der Zölestingrube schnell fündig.

Quelle

Der Ausbau von Windenergie auf dem benachbarten „Kartoffelschnellweg“ hat vielleicht nicht unbedingt zur Idylle beigetragen, stehen diese monströsen Flügeltürme doch über allem und jedem und mit ihrer Erscheinung weit über den virtuellen Horizont hinaus, haben sie zwar etwas majestätisches, aber auch irgendwie etwas bedrohliches in sich.

Hier geht’s bald weiter mit Infos und Wissenswertes zu Wirmekiesen. Aber wer sich schon mal so richtig über’s Dörfchen schlau machen möchte, der findet bei Wikipedia die entsprechenden Infos zu Wirmighausen